Grundsteinlegung der GASAG – Unternehmenszentrale Haus 23-24

Der Grundstein für das neue Gebäude auf dem EUREF-Campus, der künftigen Unternehmenszentrale der GASAG, ist gelegt. Vor zehn Jahren hat die GASAG das Gelände an den Projektentwickler Reinhard Müller verkauft. Ende 2020 zieht der Berliner Energiedienstleister auf das CO2-neutral versorgte Quartier als Mieter zurück.

Umweltministerin Svenja Schulze, Chef der Senatskanzlei Christian Gäbler, Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, GASAG-Chef Dr. Gerhard Holtmeier und viele Abgeordnete nahmen an der Grundsteinlegung am 22. November 2018 teil. Alle fügten einen Stein ein und wünschten bei den traditionellen Hammerschlägen dem Bauwerk alles Gute.
Durch das symbolische Zerschneiden eines Bandes wurde auch die neue Energiewerkstatt eröffnet. Von hier aus wird der gesamte Campus mit Energie, Wärme und Kälte versorgt.

Die Energiewende kann in der EUREF-Energiewerkstatt by GASAG Solution Plus mit dem Bio-Erdgas-betriebenen BHKW und der deutschlandweit ersten power-to-heat / power-to-cool-Anlage hautnah erlebt werden. Führungen können ab sofort hier gebucht werden.

Alle Fotos der Grundsteinlegung können Sie hier ansehen.